Friedrich Hölderlin

Bildergebnis für friedrich hölderlin

Ich werde sein. Wie sollte ich mich verlieren aus der Sphäre des Lebens,
worin die ewige Liebe, die allen gemein ist, die Naturen alle
zusammenhält? Wie soll ich scheiden aus dem Bunde, der die Wesen
alle verknüpft? Der bricht so leicht nicht wie die losen Bunde unserer
Zeit. Der ist nicht wie ein Markttag, wo das Volk zusammenläuft
und lärmt und auseinander geht. Nein! Bei dem Geiste, der uns
einigt, der jedem eigen ist und allen gemein! Nein! Nein! Im Bund der
Natur ist Treue kein Traum. Wir trennen uns nur, um inniger einig zu
sein, friedlich mit allem, mit uns. Wir sterben, um zu leben.


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.