Kate Tempest

Hier noch einmal Kate Tempest in deutscher Sprache, es gibt noch sehr wenig Übersetzungen, schon wegen der Länge ihrer poetischen Texte muss man sich heranwagen, und bei allem Verlust, der sich durch eine Übersetzung einstellen kann, bin ich doch froh, wenigstens e i n e n ihrer Texte übersetzt gefunden zu haben. Sie ist nicht mehr so jung wie Greta Thunberg, aber jung genug, um m.E. aufmerksam diese Stimmen zu hören, die sich Gehör verschaffen können und auch wissen, was sie zu sagen haben, das ist erfreulich, wenn auch nicht beruhigend. Es soll ja aufwühlen, ansprechen, berühren, wach machen. Egal, wo sie auftauchen mit ihrem Anliegen im Angesicht der menschlichen Notlage: ich bin froh, dass sie da sind.
 

Europa ist verloren

[Intro:]
In der Kellerwohnung, bei den Garagen
wo die Leute ihre Matratzen entsorgen,
sitzt Esther in ihrer Küche und macht belegte Brote.
Die Lamellen ihrer Jalousien sind ganz wackelig und schief
Man kann sie von der Straße aus sehen, bevor sie sich aus dem Blickfeld bewegt
um ihre Stiefel von den müden Füßen zu streifen.
Sie wischt sich die Stirn mit dem Handgelenk.
Sie ist gerade von einer Doppelschicht nach Hause gekommen.
Esther ist eine Pflegekraft, macht Nachtschichten.
Hinter ihr, an der Küchenwand,
ist ein Schwarzweißbild von Schwalben im Flug.
Ihre Augen tun weh, ihre Muskeln schmerzen.
Sie macht eine Bierdose auf und nimmt einen Schluck.
Sie hält sie an ihre durstigen Lippen
und kippt sie runter bis sie leer ist.
Es ist schon wieder 4.18 Uhr in der Früh.
Ihr Hirn ist voll von all dem, was sie an diesem Tag getan hat.
Sie weiß, dass sie nicht einen Moment schlafen wird,
bevor die Sonne sich auf den Weg gemacht hat.
Esther macht sich heute Nacht Sorgen um die Welt.
Sie macht sich ständig Sorgen.
Sie weiß nicht, wie sie diese Gedanken aus ihrem Kopf
heraushalten soll.

Europa ist verloren, Amerika – verloren, London – verloren,

Dennoch reklamieren wir den Sieg für uns.

Alles, was bedeutungslos ist, herrscht,

wir haben nichts aus der Geschichte gelernt.

Die Leute sind schon zu ihren Lebzeiten tot,

benommen im Schein der Straßen.

Aber schau, wie der Verkehr sich immer noch bewegt.

Das System ist zu glatt um aufzuhören zu funktionieren.

Das Geschäft ist gut.

Und da sind jede Nacht Bands in den Lokalen,

Und da gibt’s zwei zum Preis von einem Drink in den Clubs.

Und wir haben uns aufgedonnert,

wir haben die Arbeit und den Stress runtergewaschen

und jetzt wollen wir nur ein paar Exzesse

besser noch;

eine erinnerungswürdige Nacht, die wir bald vergessen werden.

Dieses ganze Blut, das vergossen wurde, damit diese Städte wachsen konnten,

diese ganzen gefallenen Menschen.

Die Wurzeln, die aus der Erde gegraben wurden,

damit diese Spiele gespielt werden konnten

Ich sehe es heute Nacht an den Flecken auf meinen Händen.

Die Gebäude schreien.

Aber ich kann nicht um Hilfe bitten, niemand kennt mich,

feindselig, besorgt, einsam.

Wir bewegen uns in unseren Rudeln und das sind die Rechte, die uns durch Geburt zustehen:

Arbeiten und arbeiten, damit wir alles sein können, was wir wollen.

Dann das Trübsal wegtanzen

Aber selbst die Drogen sind langweilig geworden.

Naja, Sex ist immer noch gut, wenn man denn welchen hat.

Schlafen, träumen, den Traum in Reichweite halten

Jedem einen Traum,

nicht weinen, nicht schreien,

behalt es drinnen,

verschlaf einfach weiter.

Was mach ich nur, um aufzuwachen?

Ich spüre den Preis davon meinen Körper vorantreiben,

so wie ich meine Hände in Taschen treibe

und vorsichtig gehe ich und ich sehe es, das ist alles, was wir verdient haben.

Die Schandtaten unserer Vergangenheit sind wieder ans Licht gekommen,

trotz allem, was wir getan haben, um die Spuren zu verwischen.

Sogar meine Sprache ist befleckt

mit allem, was wir gestohlen haben, um es hiermit zu ersetzen,

ich bin still,

spüre den Beginn eines Aufruhrs,

ein winziger Aufruhr allerdings,

das System ist riesengroß,

der Verkehr bewegt sich immer weiter, beweist, dass man nichts tun kann.

Denn es ist das große Geschäft, Baby, und sein Lächeln ist widerlich.

Gewalt von oben herab, strukturelle Bösartigkeit.

Eure Kinder sind mit pharmazeutischen Beruhigungsmitteln zugedröhnt.

Aber macht euch darüber keine Sorgen. Sorgt euch lieber wegen der Terroristen.

Die Meeresspiegel steigen! Die Meeresspiegel steigen!

Die Tiere, die Elefanten, die Eisbären sterben!

Hört auf zu weinen. Fangt an zu kaufen.

Aber was ist mit der Ölpest?

Psst. Niemand mag Leute, die die Party verderben.

Massaker

Massaker

Massaker

Neue Schuhe

Ghettoisierte Kinder, die am hellichten Tag ermordet werden von denen, die sie beschützen sollten.

Porno in Echtzeit, der in die Schlafzimmer eurer Grundschulkinder gestreamt wird.

Die gläserne Decke, keine Kopffreiheit.

Die Hälfte einer Generation lebt unterhalb der Armutsgrenze.

Oh, aber es ist Happy Hour an der Hauptstraße,

endlich Freitagabend, Jungs, die Runde geht auf mich!

Alles lief gut bis der Typ in der letzten Bar ein Glas an den Kopf gekriegt hat,

der ganze Raum spielte verrückt, du kannst unseren Lou fragen,

es war Irrsinn, die ganze Straße wurde rot, purer Rotwein.

Und wegen der Migranten? Ich mag sie nicht.

Meistens kümmere ich mich um meine eigenen Angelegenheiten.

Aber die kommen nur hier her, um reich zu werden.

Es ist eine Krankheit.

England! England!

Patriotismus!

Und du wunderst dich darüber, dass Jugendliche für ihre Religion sterben wollen?

Es geht so: arbeite dein ganzes Leben für ein Almosen,

vielleicht wirst du mal Manager,

bete für eine Gehaltserhöhung.

Streich die beigen Tage an deinem Strandhäuschenkalender aus.

Die Anarchisten sehnen sich verzweifelt nach etwas, das sie kaputtmachen können.

Skandalöse Bilder von modischen Rappern in glamourösen Zeitschriften.

Wer geht mit wem aus?

Ein Politiker mit Bargeld in einem Briefumschlag,

der dabei erwischt wird, wie er ein paar Lines von den künstlichen Brüsten einer Prostituierten zieht,

kriegt nur einen Klaps auf die Finger und geht zurück ins House of Lords.

Sie entführen Kinder und ficken die Köpfe von toten Schweinen

aber der Typ im Kapuzenpulli, der ein paar Joints hat –

Steckt ihn in den Knast, er ist der Kriminelle!

Steckt ihn in den Knast, er ist der Kriminelle!

Es ist die VonAllemGelangweilt-Generation

Die Produkte von Produktplatzierung und Manipulation

Schieß sie ab1, Brutalo, mit Sorgfaltspflicht

2.Komm schon, neue Schuhe.

Schöne Haare.

Blödsinnige, zuckrige Balladen

Und Selfies

Und Selfies

Und Selfies

Und hier bin ich vor dem Palast des ICHs!

Konstruiere ein Selbst und eine Psychose

und währenddessen sind die Menschen scharenweise tot

und nein, niemand hat es bemerkt.

Naja, doch, ein paar haben es bemerkt,

man konnte es an den Emojis erkennen, die sie gepostet haben.

Der Schlaf bedeckt eure Augen wie eine behandschuhte Hand

Die Lichter sind so schön und hell, also lasst uns träumen

Aber manche von uns stecken fest, wie Steine im Windschatten

Was werde ich tun, um aufzuwachen?

Wir sind verloren

Wir sind verloren

Wir sind verloren

und trotzdem wird nichts

aufhören,

nichts innehalten

Wir haben Ambitionen und Freundschaften und Liebschaften, an die wir denken müssen,

Scheidungen, die wir aus unseren Gedanken wegtrinken müssen

Das Geld

Das Geld

Das Öl

Der Planet ist erschüttert und verdorben

und das Leben ist ein Spielzeug.

Ein Kleid, das beschmutzt werden kann

Plackerei, diese Plackerei.

Ich kann einfach kein Ende sehen.

Nur das Ende.

Wie kann das etwas sein, das man wertschätzt?

Wenn die Stammesleute in ihren Wüsten tot sind,

um Platz zu schaffen für fremdartige Konstruktionen?

Entwickeln, entwickeln

und töten, was man vorfindet, wenn es einen bedroht.

Keine Spur von Liebe in der Jagd nach dem großen Geld

hier in dem Land, wo es niemanden einen Scheißdreck interessiert.

 


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.