Kairos

Höre also, o Kairos,
geöffnetes Schicksal,
tiefster der Orte, meine
Erschließung durch dich.
Denn ich vernahm doch
mehr von deinem Ruf in mir,
von deinem angebotenen
Heilungsverfahren, deinen
Narben an beflügelten
Pferdehufen, da sie als Zeit
über mich hinwehten und
heimsuchten das singende,
sich erhellende Herz. Als
sich die entwaffnete Stirn
auf mich senkte: da hieltest
du mein Schicksal offen
und gabst mir die Antwort,
die niemand mehr suchte.


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.