Wieder sehen

Abschied vom Dorf. Wir nennen es auch ‚teertha‘, ein Ort, wo man sich glücklich schätzt, wenn man ihn erreicht. Wie oft bin ich glücklich geschätzt worden, dass mein Auftauchen und Bleiben und Gehen und Wiedersehen von so gutem Schicksal begleitet wurde und ich Zeit hatte, scheinbar unbegrenzt, ein Einst zu erschaffen, in dem meine Liebe sich bewegen konnte, ohne gefangen zu werden von den zehntausend Dingen. Diese Liebe, immer wieder erfrischt von Steinen und Himmeln und Menschen und Tieren und dem Überhaupt, wandert nun über den sich langsam füllenden Marktplatz mit den vertrauten Stimmen, die alle ihre Zeiten haben und ihre Ankunft am Kern des öffentlichen Geschehens. Auf einmal vertiefen sich die Begegnungen noch ein paar Nus…an den Häusern brennen die ersten Lichterketten zum Beginn von Holi. Wie?, du wirst nicht da sein an Holi!?…Genau, ich werde nicht da sein, aber ihr werdet da sein, während ich meine inneren Runden weiterhin drehe, und denke an Euch, so aus ganzem Herzen wohnt der Rundgang in mir, sodass ich mich anderem zuwenden kann. Dem Umgang mit dem Angesammelten, dem Verstauen von Hierbleibendem, dem Transport mit dem Vehikel, und dann in die Hauptstadt über Nacht in der Hoffnung, dass der Fahrer nicht einschläft. Und dass sich die Gerüchte über neue ‚riots‘ nicht bewahrheiten, sodass ich gewarnt wurde, da, wo ich zwei Tage wohnen werde, nicht zu bleiben. Etwas liegt in der Luft, keiner weiß wann und  ob es überhaupt ausbricht. Das alles ist Modis Werk, auch wenn jeder sich entscheiden kann, keine Häuser zu verbrennen und Menschen zu jagen, weil sie anders denken als man glaubt, selber zu denken. Menschen in die Flucht schlagen! Darauf war keiner vorbereitet, aber wer ist schon vorbereitet auf das Unvorstellbare. Daher kann man nur wach bleiben und die Pferde im Zaum halten. Man geht auch nicht vom Labyrinth in den Garten, sondern überall ist Garten, und überall Labyrinth. Insofern ist es gut, sich selbst, also ich mich selbst, mitzunehmen, denn das Licht (so hört man) kommt neuerdings auch aus dem Westen. So fügt sich alles (jetzt kann ich nicht ‚zum Besten sagen wegen illegalem Reimen), also so fügt sich alles zum Unwiderruflichen, an dem man lebendig beteiligt ist.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.